Wir möchten alle Jet Piloten noch einmal darauf hinweisen beim Einsatz von so genannten „Drain Fuel“ aus der Luftfahrt besondere Vorsicht walten zu lassen. Wir haben bei Turbinen welche mit Drain Fuel (Ablaskerosin) betrieben wurden bereits Fehler festgestellt welche zum Lagerschaden führen können. Das Problem ist hierbei nicht in erster Linie der eventuelle Wasser Anteil sondern Verschmutzungen anderer Art.

In erster Linie sorgt Pilzbefall im überlagerten Kerosin dafür das sich Drosseln und Filter, die in Modellturbinen zum Einsatz kommen, verstopft werden. Durch den dadurch entstandenen Mangel an Schmierung kann es zu kapitalen Lagerschäden kommen.
Das ist ebenfalls zu beachten bei Einsatz von alten Öl usw.

Der Einsatz von Diesel zeigt dieses Problem in dieser Art und Weise in der Regel nicht.